KI erfindet die Cybersicherheit neu

https://network-king.net/wp-content/uploads/2021/03/AIciberseguranca-769x414.jpg

Da Netzwerke immer komplexer werden, mehr Daten immer schneller produziert werden und Unternehmen abhängiger von Technologien werden, muss die Effizienz der Cybersicherheit gesteigert werden. Die Analyse und Verbesserung von Cybersecurity-Strategien ist ein Problem, das nicht nur den Menschen betrifft. In diesem Szenario ist die Künstliche Intelligenz (KI) ein wichtiger Verbündeter der Cybersicherheit, denn KI kann Angriffe vorhersehen und schnell auf Vorfälle reagieren, weil sie in der Lage ist, Millionen von Ereignissen schnell zu analysieren und viele verschiedene Arten an Gefahren zu identifizieren – von Malware, die Zero-Day-Schwachstellen ausnutzt, bis hin zur Identifikation riskanter Verhaltensweisen, die zu Phishing-Angriffen oder dem Download beschädigter Codes führen können.

Diese Technologien lernen mit jedem Ereignis kontinuierlich dazu und nutzen dieses Wissen, um neue Arten von Angriffen zu erkennen. Die Integration von KI in der Cybersicherheit führt dazu, dass sich die Algorithmen durch Standarderfahrungen anpassen, statt aus Ursache-Wirkungs-Relationen zu lernen. Mit KI werden Netzwerke widerstandsfähiger gegen neue Cyberangriffe, auch wenn manche Arten noch nie stattgefunden haben, sodass die Daten und Systeme von Unternehmen besser geschützt werden können.

Mithilfe von KI können Angreifer durch eine gründliche Analyse des Netzwerkverhaltens erkannt werden. Dadurch kann die Erkennung von Bedrohungen automatisiert und effizienter darauf reagiert werden als mit herkömmlichen, softwarebasierten Ansätzen. Daher ist die Entwicklung von KI-basierten Strategien zu Verteidigungszwecken ein Muss geworden.

Das Ziel ist es, das Sicherheitsteam mit neuen Werkzeugen auszustatten

Cybersecurity bringt immer noch einige spezielle Herausforderungen mit sich:

  1. Eine große Oberfläche, die anfällig für Angriffe ist
  2. Hunderte Angriffsvektoren
  3. Mangel an qualifizierten Sicherheitsexperten
  4. Große Datenmengen, die menschliche Fähigkeiten übersteigen

Ein KI-basiertes, selbstlernendes Cybersicherheits-Managementsystem sollte in der Lage sein, diese Herausforderungen zu lösen.

Da Menschen es nicht länger schaffen, die dynamische Unternehmensoberfläche adäquat vor Angriffen zu schützen, liefert KI die Analyse und Identifizierung von Bedrohungen, die von Cybersicherheitsexperten genutzt werden können, um das Risiko von Sicherheitsverletzungen zu reduzieren und die Sicherheitsstrategie zu verbessern.

KI ermöglicht es Cybersecurity-Teams, leistungsstarke Partnerschaften zwischen Mensch und Maschine zu bilden. Während künstliche Intelligenz Daten in einer Geschwindigkeit analysiert, die für Menschen unmöglich zu verarbeiten ist, sind Menschen immer noch besser darin, Entscheidungen in ungewöhnlichen Situationen zu treffen und ihren Menschenverstand und ihr Urteilsvermögen dort anzuwenden, wo Maschinen es nicht können.

Die Fähigkeiten von KI und Machine Learning finden sich auch im Bereich der sicheren Authentifizierung: Es können nicht nur physische Authentifizierungen mittels Fingerabdruck- oder Gesichtserkennung durchgeführt werden, sondern es kann auch analysiert werden, was geschrieben oder getippt wird, ob es Tippfehler gibt und wie schnell ein möglicher Angreifer tippt.

KI- und Machine-Learning-Techniken wie User and Event Behavioral Analytics (UEBA) ermöglichen es einem Computer, das Verhalten von Benutzerkonten, Servern und Endpunkten zu analysieren, um Anomalien, die der Anfang eines unbekannten Angriffes sein könnten, zu entdecken. Dieser Prozess macht das Management von Schwachstellen effektiver, indem er Unternehmen bereits schützt, bevor Sicherheitsverletzungen überhaupt gemeldet und behoben werden.

KI bietet außerdem Skalierbarkeit und ständige Updates, was bei der heutigen schnellen Datenverarbeitung von großer Bedeutung ist. Sicherheitslösungen müssen sich im gleichen Tempo weiterentwickeln, in dem der Angreifer oder Hacker neue Angriffe entwickelt, sodass es nicht mehr möglich ist, nur traditionelle Antivirenprogramme zu verwenden, die monatlich aktualisiert werden. Mit ihrer eigenen Lernfähigkeit macht Künstliche Intelligenz jede Sicherheitslösung skalierbarer und schützt vor alten und neuen Betrugsmaschen.

Schwierigkeiten

Wenn Künstliche Intelligenz zur Verbesserung von Cybersicherheitslösungen verwendet werden kann, kann sie auch der Stärkung von Angriffen als Ressource dienen. Da Hacker zunehmend KI-basierte Angriffe durchführen, ist die Verwendung der gleichen Technologie zur Verteidigung unausweichlich geworden.

Mit der Anwendung von KI können bösartige Codes erstellt werden, bösartige Codes in gutartigen Anwendungen versteckt werden, sich selbst ausbreitende Angriffe erstellt werden und Lücken in Sicherheitssystemen gefunden werden. Die künstlichen neuronalen Netzwerke können Hackern somit dabei helfen, die Schwachstellen von Systemen zur Informationssicherung zu finden.

Die Technologie ermöglicht es, das Verhalten eines Benutzers zu simulieren, um sich hinter der Fülle von Aktionen zu verstecken, die von einem realen Nutzer eines Unternehmens ausgeführt werden, wenn die ausgeführten Aktivitäten ähnlich sind. Diese Taktik hilft dem Angreifer, nicht entdeckt zu werden und sich vor den traditionellen Sicherheitstools zu tarnen.

Wenn Ihre Cybersicherheit also ausschließlich von menschlichen Überwachungsfähigkeiten abhängt, sind Sie in Schwierigkeiten. Gegen KI kann nur eine weitere KI ankommen, die in der Lage ist, innerhalb von Millisekunden auf einen Cyberangriff zu reagieren, dessen Entdeckung durch einen Menschen Minuten, Stunden, Tage oder sogar Monate dauern würde.

Endgültige Nutzung von KI

Viele Unternehmen nutzen bereits KI in ihren Cybersicherheits-Initiativen oder planen, dies bald zu tun. Eine Studie des Capgemini Research Institute mit 850 Führungskräften ergab, dass fast drei Viertel der Befragten (73 %) im Jahr 2019 bereits KI-Anwendungsfälle für die Cybersicherheit in ihren Unternehmen testeten.

Die effektive Integration von Künstlicher Intelligenz in bestehende Sicherheitssysteme ist jedoch nichts, dass über Nacht erledigt werden kann. Es bedarf der Planung, Schulung und grundlegenden Vorbereitung, um sicherzustellen, dass Ihre Systeme und Mitarbeiter den vollen Nutzen daraus ziehen können.

Mit anderen Worten: Sie benötigen eine Roadmap für die Implementierung von KI in der Cybersicherheit. Der Weg beginnt mit der Identifizierung von Datenquellen und der Erstellung von Datenplattformen, um KI zu operationalisieren, sowie mit der Auswahl der richtigen Anwendungsfälle, um den Nutzen zu beschleunigen und zu maximieren. Dazu gehört auch die externe Zusammenarbeit, um den intelligenten Schutz vor Angriffen zu verbessern. Zudem werden Security, Orchestration, Automation and Response (SOAR) Prozesse benötigt, um das Sicherheitsmanagement zu verbessern, Fachkräfte für den Einsatz von KI zu schulen und schließlich eine starke Führung zu etablieren, die sich auf langfristige Ergebnisse konzentriert.

Eine der Schwierigkeiten, mit denen Unternehmen auf der Suche nach der richtigen Sicherheitslösung konfrontiert sind, ist die Beschaffung der für den Einsatz von KI benötigen Ressourcen. Der Aufbau und die Wartung von Systemen mit Künstlicher Intelligenz hängt von hohen Investitionen an Zeit und Geld ab. Cybersecurity-Lösungen auf Basis von KI-Strukturen sind nicht günstig. Daher sind sie für viele Unternehmen unerschwinglich – vor allem für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs).

Prognosen von Meticolous Research zufolge werden die Investitionen in KI im Cybersecurity-Markt von 2020 bis 2027 eine kumulierte jährliche Wachstumsrate von 23,6 % aufweisen und im Jahr 2027 46,3 Milliarden US-Dollar erreichen.

Dennoch muss das Ganze realistisch betrachtet werden: So teuer es auch ist, ist es dennoch günstiger, für effektive Cybersicherheitslösungen zu bezahlen, als Geldstrafen, Ausfallzeiten und andere Kosten durch erfolgreiche Cyberangriffe tragen zu müssen.

Die wichtigste Botschaft, die wir vermitteln möchten, ist, dass es entscheidend ist, über die richtigen Systeme, Schulungsmethoden und Ressourcen zu verfügen, um KI-Cybersecurity-Lösungen effektiv zu verwalten und zu nutzen. Das wird Ihnen dabei helfen, die Risiken zu reduzieren, die der Einsatz von Sicherheitstools mit Künstlicher Intelligenz mit sich bringt.

FacebookTwitterLinkedIn