FacebookTwitterLinkedIn

JBS Australien stoppt Produktion nach Hackerangriff

https://network-king.net/wp-content/uploads/2021/06/abate6-769x414.jpg

JBS Foods, der größte Fleischverarbeiter der Welt, stoppte nach einem Hackerangriff am letzten Wochenende im Mai an mehreren Standorten weltweit die Produktion.

„Am Sonntag, den 30. Mai, stellte JBS USA fest, Ziel eines organisierten Cybersecurity-Angriffs geworden zu sein, der einige der Server betraf, die die nordamerikamischen und australischen IT-Systeme unterstützen“, so das Unternehmen in einer am Montag Nachmittag veröffentlichten Erklärung.

Die Auswirkungen machten sich zuerst in den JBS-Betrieben in Australien bemerkbar. Die lokale Zeitung BeefCentral berichtete später am Montag darüber, dass der Betrieb in mehreren Städten des Landes eingestellt wurde. Der CEO von JBS Australien bestätigte den Hackerangriff und die Stilllegung des Betriebes, ohne dabei zu erwähnen, wie lange die Unterbrechung dauern würde. Er sagte jedoch, dass der normale Betrieb ohne ordnungsgemäßen Zugang zu den IT-System nicht wiederhergestellt werden könne.

Der Betrieb der australischen Fleischverarbeitung sei ohne normalen Zugang zu den IT-Systemen und zum Internet unmöglich, berichtet BeefCentral. Die IT-Abteilung von JBS arbeitete gestern daran, die Wiederaufnahme des Betriebs zu beschleunigen. „Die Backup-Server des Unternehmens waren nicht betroffen und das Unternehmen arbeitet intensiv mit einer Incident-Response-Firma zusammen, um die Systeme schnellstmöglich wiederherzustellen“, so die Zeitung.

ABC News zufolge arbeitet auch die australische Regierung mit JBS zusammen, um den Hackerangriff zu untersuchen.

JBS Foods Australia ist nach eigenen Angaben „das größte fleisch- und lebensmittelverarbeitende Unternehmen des Landes, das technologisch fortgeschrittene Produktions- und Wertschöpfungsanlagen sowie Futtermittellager betreibt und gleichzeitig Eigentümer von Australiens größtem Kleinwarenhersteller ist sowie Betreiber einer hochwertigen Produktionsanlage zur Fleischzerlegung und für handelsfertiges Fleisch.“

JBS beschäftigt rund 11.000 Mitarbeiter in Australien und Neuseeland.

FacebookTwitterLinkedIn